Nährstofftherapie

Um alle Körpersysteme optimal funktionieren zu lassen und unseren Körper gesund zu erhalten, müssen sich unsere Zellen ständig erneuern und regenerieren. Dazu brauchen wir die Mikronährstoffe – Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Amino- und Fettsäuren. Unser Organismus braucht diese Vitatalstoff-Elemente für viele biologische Stoffwechselprozesse. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen oder zu beheben, müssen sie regelmässig über unsere Ernährung zugeführt werden.

Orthomolekulare Medizin versucht Ungleichgewichte im Organismus durch die Ergänzung von Nährstoffen auszugleichen. Es ersetzt jedoch eine ausgewogene Ernährung nicht. Mikronährstoffe müssen gezielt eingesetzt werden und können bei folgenden Beschwerden unterstützen:

Vitalstofftherapie

Nährstofftherapie

Wann wenden wir eine Nährstofftherapie an:

  • Rheuma, rheumatoide Arthritis
  • Arthrose
  • Morbus Bechterew
  • Osteoporose
  • Diabetes mellitus
  • Sexuelle Funktionsstörung
  • Klimakterische Beschwerden, PMS, Menstruationsbeschwerden
  • Hautleiten, Akne, Ausschläge, Neurodermitis, Psoriasis
  • Harnwegsinfektionen, Blasenentzündungen, Harnsteine
  • Haarausfall
  • Bluthochdruck (Hypertonie, Hypotonie)
  • Blähungen, Völlegfühl, Verstopfung, Reizdarm, Reizmagen
  • Spastik in den Beinen und Armen
  • Depression, Burn-out-Syndrom
  • Erschöpfungszustände, Müdigkeitssyndrom

Behandlungspreis Nahrstofftherapie: CHF 120.00 pro Stunde

Reizdarm, Völlegefühl, Blähungen mit Nährstofftherapie behandeln

Der Tod liegt im Darm” meinte Hippokrates einst. Ich sage “das Leben liegt im Darm“, denn wenn die Verdauung funktioniert, dann haben wir viele gute Bakterien im Darm und unser Darm beginnt zu leben!! Und das ist das Ziel.

 Viele meiner Patienten fühlen sich nicht mehr wohl, weil sie ein Völlegefühl in der Magengegend haben. Saures Aufstossen ist dann die weitere Folge dazu. Nach einer Magen-Darmspiegelung wurde nichts gefunden und sie bekommen die Diagnose Reizdarm oder Reizmagen. Nur leiden meine Patienten dann weiter. Entzündungen im Darm sind grundsätzlich nicht schlecht aber wenn es ein Dauerzustand wird, dann verliert die Verdauung an physiologischer Wärme und weitere Krankheiten wie Allergien oder Autoimmunkrankheiten können entstehen. Das Völlegefühl, der Reizmagen und der Reizdarm bleiben aber bestehen.

Immunsystem

Es wird klar, dass für ein stabiles Immungleichgewicht eine gesunde, reizfreie Darmwand unerlässlich ist, so dass sie die Barrierefunktion erfüllen kann! Der Ausstieg und Therapie erfolgt durch eine Darmsanierung mit natürlichen, hochwertigen und bioverfügbaren Nährstoffen, damit meine Patienten wieder ein unbelastetes Leben führen können.

Leiden Sie unter diesen Problemen, ich berate und unterstütze Sie dabei.